Foxterrier in Not

Sollte Ihnen ein Notfall bekannt sein, melden Sie sich bitte unter  036848-252905 (Britta Lutz) in unserer Geschäftsstelle, damit wir einen Kontakt zu Ihnen herstellen können. Nachfolgende Foxterrier suchen ein neues zu Hause.

Cairo


Cairo (geboren 19.06.2018) sucht dringend ein neues Zuhause, da sein Frauchen plötzlich verstorben ist. Cairos Herrchen zieht in Kürze in ein Seniorenheim. Dort sind keine Hunde gestattet.
Cairo ist ein lustiger, aufgeweckter Kerl. Er verträgt sich gut mit anderen Hunden. Er ist verschmust, stubenrein und einfach ein süßer Kerl.
Er lebt derzeit in Mannheim.

Kontakt über:
Silvia Damm
Stockingerstr. 20
67227 Frankenthal (Pfalz)
Tel: 06233/47 350
E-Mail: ts.damm@t-online.de

Tim

Ich habe ein Foxterrier und suche ein neues Zuhause für Tim ist 2 Jahre alt und ist Geschippt und Impft.Ich habe Tim vom Züchter gekauft hat 520 Euro gekostet.Tim hat mich als Rudel Führer ausgesucht ,Tim war Eigentlich für
meine Frau aber meine Frau ist Erkrank und ich bin von Morgens 5:15 aus dem Haus und komme um 17:30 wieder
nach Hause und dann gehe ich mit Tim raus 1 Stunde das ist zu wenig für Tim .Tim braucht mehr aus lauf .Könnt ihr mir Helfen .Tim ist auch bei den Engel Pfoten in der Vermittlung .Ich möchte Tim später wenn er sich neu eingelebt hat auch besuchen dürfen Tim liegt mir am Herzen.Meine Handy Nummer ist 01726065308 ich bedanke mich mit freundlichen grüssen Jürgen Weddig

Kontakt:
Jürgen Weddig
Dorfstr. 54
78073 Bad Dürrheim
Tel: 0172-6065308
E-Mail: juergenweddig525@gmail.com

Popeye



Weh dem Menschen wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt…

 
 
 
Name:Popeye
Alter:06/2014
Geschlecht: männlich
Rasse: Fox-Terrier
Größe: ca 39 cm
Fell: weiß mit grau und braunen Abzeichen
Kastriert: ja
Mittelmeerkrankheiten: negativ getestet
Aufenthaltsort: Perros con Alma/ Zaragossa/ Spanien 
 
 
Popeye, der kleine Freigeist
Popeye wurde von der Frau des örtlichen Tierarztes in Obhut genommen. Jeden Tag traf sie Popeye irgendwo im Dorf, immer ohne Mensch an seiner Seite. Immer wenn sie ihm folgte, machte er vor einem Haus Rast und bekam von dort ab und zu Futter hingeworfen. Als sie sich im Dorf nach dem Hund erkundigte, wurde ihr gesagt, Popeye habe einen Besitzer, der sich aber nicht um ihn kümmere. Popeye lebte Tag und Nacht auf der Straße, Sommer wie Winter. Schon als junger Hund ging Popeye im Dorf auf Entdeckungsreise. Er stromerte herum, blieb mal hier, mal dort und sahnte regelmäßig bei lieben Menschen tolles Essen ab, dass er „zu Hause“ nicht bekam. Trotzdem kehrte Popeye immer wieder zu seinem Haus zurück und ruhte sich davor von seinen spannenden Exkursionen aus. Die Frau des Tierarztes trat mit dem Besitzer in Kontakt und schlug ihm vor, sich Popeye anzunehmen um ein richtiges zu Hause für ihn zu finden. Er stimmte sofort zu, es lag ihm Nichts an dem kleinen Columbus der Tag für Tag Neues entdeckte. So nahm sie Popeye erst einmal zu sich mit nach Hause. Da sie aber selbst 3 ältere Hunde hat die nicht mehr so viel laufen können, konnte sie dem kleinen Entdecker mit dem Freiheitsdrang nicht gerecht werden und bat Julieta um Hilfe. Julieta nahm Popeye in ihrem Tierheim Perros con Alma auf und sucht von dort aus nun ein schönes, passendes zu Hause für ihn. Bisher zeigt sich Popeye im Tierheim verträglich mit anderen Hunden, ist aber gerade erst frisch kastriert worden.
Für Popeye suchen wir Menschen, die sich mit Fox Terriern auskennen beziehungsweise insgesamt mit Jagdhunden. Durch seine Entdeckungsreisen liegt es Nahe, dass er sich das ein oder andere Mal auch gewiss selbst sein Futter beschafft hat und ein fröhlicher Jäger ist. Wir suchen Menschen, die die Welt mit ihm gemeinsam entdecken und sich bewusst sind, dass er, wenn er die Gelegenheit hat, wahrscheinlich auch seinem Freiheitsdrang nachgehen wird.
Wir suchen Menschen, die dem kleinen Freigeist ein sicheres zu Hause schenken und ihm geduldig beibringen, was es heißt ein zu Hause zu haben. Mit Sicherheit fände Popeye einen eigenen ( ausbruchsicheren)  Hof ziemlich cool, auf dem er rumstromern und vielleicht mal einem wehenden Blatt hinterher jagen kann, trotzdem aber immer Zugang zum Haus und Familienanschluss hat. Popeye kennt kein Leben in der Familie und im Haus, deswegen wird er auch nicht in eine Wohnungshaltung vermittelt. Popeye ist ein Freigeist, selbstständig und ein Entdecker seit er ein junger Hund ist. Es wäre toll, wir finden Menschen für ihn, die ihm seine Selbstständigkeit lassen, aber auch den Schutz, die Liebe und die Sicherheit eines richtigen zu Hauses bieten würden. 
Wenn Sie der Meinung sind, Sie können Popeye das Alles bieten, dann melden Sie sich doch bei seiner Vermittlerin Sandra Katusic. Sie wird Ihnen alle Fragen rund um die Vermittlung beantworten und Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.
 
http://www.tierschutzverein-europa.de/anzeige.php?lang=&id=9731

Skipper

Skipper ist ca. 8 Jahre alter kastrierter Rüde und lebt in Hemer. Er kann gut alleine bleiben, fährt auch gerne Auto und mag Kinder. Er liebt lange Spaziergänge (auch Joggen ist gut möglich), ist am Anfang oft aufgeregt. Was er nicht mag, wenn er angeleint ist, auf andere Hunde treffen. Mit einem Nachbarshund hat er sich freilaufend gut vertragen. Seine Besitzerin kann sich aus Altersgründen nicht mehr um ihn kümmern. Weitere Infos können unter Astrid Nussbaumer 0157/85067056 oder astrid.nussbaumer@web.de erfragt werden.

Benny

Der Halter und Wohnort von Benny:
 
Tom Sokoll
Breitscheidstraße 10
99086 Erfurt 
Handy: 015143223772
 
Alternativ wäre ein Kennenlernen von Benny auch in Jena möglich.
 
 
Hier seine Beschreibung:
 
Schweren Herzens müssen wir uns von unserem 13 Monate alten, kastrierten Foxterrier Rüden trennen.
 
Er ist aufgeweckt, aktiv, sehr intelligent und lernwillig.
Wasser ist sein Element, er apportiert so ziemlich alles, stundenlang aus dem Wasser.
Ohne Leine freut er sich über jede Hundebegegnung und liebt es mit anderen Hunden zu toben und zu jagen.
Er freut sich auch über jede Gassi Runde an der Leine, allerdings werden dann die Artgenossen zum Feindbild (manchmal auch Fahrräder und andere Menschen). 
In ruhigen Minuten liebt er es zu kuscheln und ausgiebig gekrault zu werden.
Er hat einen guten Grundgehorsam, den er bei entsprechender Konsequenz auch anzuwenden weiß. „Sitz“, „Hierher“, „Pfui“, „auf deinen Platz“ , „warte“ und bei Fuß laufen kann er grundsätzlich.
Er fährt gerne im Auto mit, benimmt sich brav beim Tierarzt und bettelt nicht am Tisch.
Er kann nach entsprechender Auslastung, stundenweise gut alleine bleiben. Wobei es tagesformabhängig, zu Problemen kommen kann. Wird ihm langweilig, kann es passieren dass er sich Beschäftigung Sucht. So kann dann schon mal was zerkaut werden, oder das ein oder andere Malheur passieren.
Ansonsten ist er stubenrein, friedlich und ausgeglichen wenn sein Mensch bei ihm ist. 
 
Er lebt bei uns in Mehrhundehaltung und hat teilweise Probleme sich unterzuordnen.
Er benötigt eine konsequente Erziehung und klare Grenzen, da wir ihm das trotz größten Bemühungen nicht bieten können, kommt es hin und wieder zu Problemen. Er beansprucht Ressourcen für sich, besonders den anderen Hunden gegenüber, die dann ab und zu seine Zähne zu spüren bekommen. Er ist sehr fixiert auf sein Herrchen, dass er am liebsten für sich alleine hätte. So kam es nun kürzlich dazu, dass auch Frauchen gebissen wurde. 
 
Aus diesem Grund mussten wir uns nun endlich eingestehen, dass wir nicht die richtigen Hundehalter für ihn sind. 
Er braucht konsequente Erziehung regelmäßige Auslastung und nicht zu viele Konkurrenten. 
Auf jeden Fall sollte sein neuer Halter Erfahrung mit Jagdhunden haben und keine Katzen oder andere Kleintieren halten. 
Auch Kinder sollten aus genannten Gründen nicht im Haushalt leben.
Optimal wäre es, wenn sein zukünftiger Halter mit ihm Hundesport betreiben würde oder ihn sogar jagdlich führen würde.
Eine reine Hof oder Zwingerhaltung kommt für ihn nicht in Frage. Er ist sehr anhänglich und braucht den Kontakt zu seinem Menschen.

Jule

Alter:06/2002

Geschlecht: Hündin
Größe: 40 cm/ 10 kg
Rasse:Glatthaarfoxterrierhündin
 
Jule ist eine bezaubernde, alte Hundedame mit sehr viel Charme. Sie ist für Ihr Alter noch sehr fit und durchaus in der Lage
noch längere Spaziergänge zu unternehmen, nach kurzer Eingewöhnungszeit ohne Leine. Hundebegegnungen meistert sie sehr
gelassen und verträgt sich mit allen Hunden, denen sie begegnet. Sie ist ein sehr liebe, treue Seele, die am liebsten immer gerne
bei Ihren Menschen dabei sein möchte. Da Ihr Frauchen verstorben ist, hat sie Verlustängste entwickelt. Sie ist eine angenehme
Begleiterin und fährt brav im Auto mit. Altersentsprechend sind die Ohren und Augen natürlich nicht mehr so taufrisch. Wir
wünschen uns für Jule für Ihre letzte begrenzte Zeit noch einmal Menschen, die sie verwöhnen möchten und Jule Ihren Wunsch
nach einem eigenen Menschen erfüllen. Wenn Jule noch einen kleinen Garten hätte und es nicht allzu turbulent zugeht, steht
Ihrem Glück nichts mehr im Weg. Eine Katze oder Kleintier sollten nicht im Haus
 
 
Sie ist stubenrein
Hat Stress mit dem alleine bleiben
Sie ist unkastriert
Ihre Herz und Nierenwerte sind altersentsprechend erhöht
Aber nicht behandlungsbedürftig
 
http://www.hh-pfalz.de/wir-suchen/hundezuhause.html#Jule
 
Das wäre der link auf unsere Homepage
Mit unserer Ansprechpartnerin Frau Manuela Zenke
 

Die Hündin befindet sich bei mir in Frankenthal in der Pfalz

Kontakt:
Manuela Zenke
Tel. 06233/178768
http://www.hh-pfalz.de/kontakt.html

Ronja

Ronjas Herrchen ist obdachlos geworden und musste sich schweren Herzens von Ronja trennen. Er entschied sich für den Schritt, um der 12 Jahre alten Hündin den Weg in die Ungewissheit nicht zu zu muten.

Nach 12 gemeinsam Jahren ein schlimmes Schicksal für die Foxterriermix Hündin.

Ronja ist eine sehr liebe Hündin, sie mag Kinder und geht gern sparieren. Bei Ballspielen ist sie unermüdlich und kann gar nicht genug bekommen, ihr Alter merkt man ihr gar nicht an. Ronja mag es gestreichelt zu werden und sucht die Nähe zum Menschen. Auch mit Artgenossen kommt sie super zurecht. Was sie nicht mag ist das Alleinbleiben, was man ihr aber gar nicht böse nehmen kann, nach den ganzen hin und her. Wir vermuten auch, dass Ronja bei ihrem Vorbesitzer viele Stunden allein verbringen musste. Das Alleinbleiben muss mit Ronja ganz konsequent geübt werden, sicher kann sie sich daran wider gewöhnen, wenn sie merkt, dass sie nicht mehr vergessen wird. Ideal wäre eine Familie, wo immer jemand zuhause ist. In der Wohnung verhält sie Ronja sehr vorbildlich. Sie ist stunbenrein, macht nichts kaputt und ist im allgemeinen Verhalten sehr sanft.

Hätten wir Ronja nicht aufgenommen, wäre sie auf der Straße gelandet. Durch ihr Alter und die Verlassensängste hat sie es sehr schwer ein Zuhause zu finden.

Mittlerweile ist Ronja kastriert, geimpft und gechipt.

 

Bitte senden sie keine Nachrichten.

Tierheim am See

Eisenhüttenstadt

0173 9036140

www.tierheim-eisenhüttenstadt.de

Xellen v. Wilden Wein

 

Xellen ist eine zehnjährige Glatthaar-Foxterrier-Hündin, die bei einem älteren Herrchen lebt, der jedoch stark sehbehindert ist. Dadurch fallen Xellens Spaziergänge sehr kurz aus und es klappt nicht mehr richtig mit der Stubenreinheit, was sich aber durch längere, regelmäßigere Spaziergänge sicher wieder geben dürfte. Bisher ist Xellen noch recht wenig erzogen, benötigt also eine konsequente Führung.

Weitere Infos und Kontakt über
Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband MOHS
Betreuungsverein
Diana Ermisch
Dr.-Wilhelm-Külz-Str. 37/38
15517 Fürstenwalde
Tel: 03361 – 36 54 713
E-Mail

Cash v. Urstromtal

Mittlerweile ist Cash ein alter Herr, was nicht heißt das er jetzt auf einmal mit Hund, Katz und anderen Kleintieren verträglich ist.

Ich habe Cash als einen den Menschen sehr zugewanden Foxl kennen gelernt. Da er leider schon öfter das Herrchen/Frauchen wechseln musste, leidet er an Verlustängsten.
 
Er will einfach nicht mehr alleine bleiben und braucht von daher am besten ein rüstiges Rentnerehepaar oder eine Einzelperson, die ihn evtl. auch mit zur Arbeit nehmen darf. Wenn er alleine ist fängt er ausdauernd an zu bellen, was in einem Mietshaus mit Sicherheit Ärger geben würde.
 
Cash läuft auch noch gut und gerne seine 60 Minuten am Stück – die andere Runden brauchen dann nur 15 Minuten lang sein, wäre aber auch damit einverstanden wenn er 3 x tgl. 30 Minuten läuft.
 
Es wird Zeit das der Bursche endlich einen endgültigen Altersruhesitz finden würde. Da ich selber 1 8,5 Jahre alten und einen 2 Jahre alten Altdeutschen Tiger (beides intakte Rüden) führe kann ich ihn leider nicht zu mir nehmen.Kontakt: Christine Horn
E-Mail

Was ist aus den Notfällen geworden:

eine erfolgreiche Vermittlung steht mit Datum in der unten aufgeführten Liste

Anthony – 08.03.2019
Ludwig – 05.02.2019 – darf bei seiner Familie bleiben
Miko – 19.01.219
Pici – 30.12.2018
Jolanda – 17.12.2018
Miko – 02.10.2018
Jonny – 09.07.2018
Tessa – 05.07.2018
Alexa & Siri – 23.06.2018
Pepe – 14.05.2018
Kenny v. d. Oberwalkmühle – 07.05.2018
Milou/Hasi – 07.04.2018
Strupp – 09.02.2018 – darf bei seiner Familie bleiben
Otti v. d. Passion – 29.01.2018
Maira v. Schulhof – 14.01.2018
Pizur – 08.01.2018
Maya v. Schulhof – 06.01.2018
Kora v. Wolfswinkel – 14.08.2017
Max – 29.06.2017
Wusel – 29.05.2017
Emely/Lämmchen – 23.05.2017
Nico – 11.05.2017
Pepper – 24.04.2017
Richard – 22.03.2017
Urmel – 16.03.2017
Milou – 10.01.2017
Irmelie – 06.10.2016
Foxterrier-Welpen – 06.09.2016
Speedy – 01.09.2016
Robin – 29.08.2016
Bobby – 01.08.2016
Pamacs – 26.07.2016
Albert – 26.07.2016
Soccer – 13.07.2016
Maxi – 02.05.2016
Amanda v. Frechdachs – 11.04.2016
Partner – 10.03.2016
Foxy – 15.12.2015
Bobby – 10.10.2015
Beppo – 28.09.2015
Nancy – 12.09.2015
Molly – 19.08.2015
Socke – 10.08.2015
Prinz – 10.08.2015
Jana – 06.08.2015
Laika – 29.04.2015
Bella – 07.04.2015
Willy – 30.03.2015
Wisma – 07.02.2015
Max – 03.11.2014
Kauris – 30.06.2014
Charlie – 14.02.2014
Auris – 10.02.2014
Nail – 10.02.2014
Eika – 28.01.2014 bleibt bei der Familie
Wanda – 23.01.2014
Rico (Elvis v. Mühlenhof) – 09.01.2014
Kalle – 10.12.2013
Max – 27.09.2013 (konnte leider nicht mehr vermittelt werden)
Timo – 13.05.2013
Fippi –  02.04.2013
Cento – 18.02.2013
Jasmin – 11.01.2013
Buzzi – 21.11.2012
Lui – 14.11.2012
Pauline – 12.11.2012
Pino – bleibt bei seinem Frauchen 14.08.2012
Sam – 11.06.2012
Nina – 20.04.2012
Paula – 20.03.2012
Molli – 14.02.2012
Quinta – 04.01.2012
Timmi – 30.12.2011
Anna & Berry erfolgreich gemeinsam vermittelt – 08.12.2011
Freddy (Lessy v. Schulhof) – 22.08.2011
Wanda – 14.03.2011
Bella (Selly v. d. Zwester Ohm) – 28.02.2011
Sandro v. Königssee – 18.02.11
Hackschäfer’s Alf – 11.02.2011